packliste backpacking camping reisen

 

PACKLISTE

Diese Packliste habe ich auf Basis meiner Erfahrungen in Neuseeland gemacht und ist dementsprechend vor allem fürs Backpacking in Gebieten wie Neuseeland und Australien vorgesehen, insbesondere für Reisen, die mehrere Wochen oder gar Monate dauern. Dennoch lässt sich diese Liste auch für Kurzreisen verwenden und individuell lassen sich natürlich Dinge streichen oder hinzufügen. DIE eine pauschale Packliste für Jedermann gibt es einfach nicht, da jeder seine Vorlieben und Schwerpunkte woanders setzt. Die Packliste soll als Orientierung helfen, was und wie viel du zum Backpacken benötigst. Ich habe die Liste in insgesamt 6 Kategorien unterteilt, sodass du einen besseren Überblick hast.

Außerdem findest du hier meine liebsten Online-Shops für Wanderkleidung, Backpackerausrüstung und Campingequipment:

 

Zu einzelnen Punkten der Liste habe ich weitere Tipps, Hinweise zur Anzahl und Informationen hinterlegt, die du durch einen Klick auf den Begriff öffnen kannst. Dieses Zeichen: ▼ zeigt dir, hinter welchem Begriff zusätzliche Informationen hinterlegt sind.

Wenn du die Packliste hilfreich findest, lass es mich in den Kommentaren wissen. Du kannst mir auch gern Hinweise geben, was in deinem Backpack auf keinen Fall fehlen darf und vielleicht kommt es dann ebenfalls auf meine Liste.

Lass mich auch gern wissen, ob du einen Beitrag lesen möchtest, der sich mit dem Inhalt eines Daypacks insbesondere für Langstreckenflüge beschäftigt.

Viel Spaß beim Packen und auf deiner Reise! 🙂

5 Kommentare

  1. Caro sagt:

    Hey Matthea, würdest du eher einen Rucksack oder einen Koffer als Geoäck empfehlen? Bzw was hast du verwendet?
    Liebe Grüße
    eine andere Caro hahaha

    • onewayfaraway sagt:

      Hallo „andere Caro“ 😀
      also das kommt ein bisschen darauf an, was du im jeweiligen Land vorhast. Wenn du weißt, dass du sowieso gleich ein Auto kaufst und im Camper lebst, dann braucht man nicht zwingend einen Rucksack. Wenn du aber viel mit Zug, Bus oder zu Fuß unterwegs bist, ist ein Rucksack eine wahre Erleichterung. Man hat die Hände frei und kommt auch gut über Sandwege oder holprige Straßen. Vor allem wenn du im Anschluss nach Asien gehen möchtest, würde ich dir schon eher einen Rucksack empfehlen aufgrund der Straßen und der Tatsache, dass man dort viel mit Bus, Bahn und Zug reist.
      Ich hoffe, ich konnte dir deine Frage beantworten 🙂
      Liebe Grüße
      Matthea

  2. Caro sagt:

    Hey, vielen Dank für deine tolle Packliste und die Kommentare dazu!!
    Ich werde mich auf jeden Fall daran orientieren und mir dann noch eine eigene Liste machen 😉
    Aber einige Tipps finde ich echt gut, insbesondere die Wanderhose, die Anzahl an Shirts, Pullis etc.
    Eine Frage hab ich aber doch 😀 Du meintest, deine kurzen Hosen haben „wegen der Ernährung nicht mehr gepasst“ – hast du in Neuseeland ab- oder zugenommen? 😉
    Liebe Grüße,
    Caro

    • onewayfaraway sagt:

      Hallo Caro,
      freut mich, dass dir meine Tipps weiterhelfen 🙂
      Ich habe in Neuseeland definitiv zugenommen und so wie ich es in Backpacker-Gruppen mitbekommen habe, geht es vielen Mädels in Neuseeland so. Man achtet doch weniger auf seine Ernährung und wenn man Brot nur mit Weizenmehl bekommt, dann setzt das irgendwann an. Aber ich habe die überflüssigen Pfunde in Deutschland alle wieder ohne große Anstrengung runter bekommen.

      Liebe Grüße
      Matthea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.